Am vergangenen Samstag veranstaltete der Tanzsportverein Rüdesheim e.V. seine zweite Showtanzgala unter dem Motto “Die Nacht der Edelsteine”. Vorstandsvorsitzende Yvonne von Bohr-Ginz begrüßte nach dem Einmarsch der TSV-Tanzgruppen das Publikum und erläuterte hierbei die Bedeutungen der einzelnen Edelsteine, die als Gruppennamen fungieren. Anschließend führten die Moderatoren Jeanni Krahn und Gerd Heidemann, wie auch im letzten Jahr, mit viel Esprit und Charme durch ein Programm der Superlativen.

Den Anfang machte die jüngste TSV-Gruppe, Smaragd (Trainerin Sabine Ziolkowski), die in ihren wunderschönen schwarz-grünen Kostümen wieder einmal einen mitreißenden Tanz darboten.  Die “Kleinen” zeigten mit abwechslungsreichen Schrittfolgen und süßen Hebefiguren, dass sie den “Großen” in nichts nachstehen. 

Die nächste TSV-Gruppe, Malachit (Trainerinnen Sabine Ziolkowski und Katharina Oehler), trat erstmalig auf, sie wurde letztes Jahr neu gegründet. Die Grundschulkinder, in türkis-blauen Kostümen, bewiesen mit schnellen Schritten und schöner Akrobatik zu “Jump for my love” von den Pointer Sisters ihr Können. 

Ein farbenfrohes Bild bot die Gruppe Rubin in ihren orange-pink-schwarzen Kostümen. Unter neuem Trainergespann (Lisa Kronenberger und Andrea Sauer ersetzen hier Yvonne von Bohr-Ginz, die aus privaten Gründen etwas kürzer tritt) zeigten sie einen temporeichen, mit vielen akrobatischen Hebefiguren gespickten Tanz. 

Danach ergriff Yvonne von Bohr-Ginz noch einmal das Wort und bedankte sich bei den Sponsoren, den vielen Helfern, den Trainerinnen sowie dem gesamten Vorstand, insbesondere der zweiten Vorsitzenden Sabine Ziolkowski für ihr außergewöhnliches Engagement. 

Nach der Pause boten die Turner des Turnverein Rüdesheim Olaf Thamm und Joachim Hornung eine atemberaubende Show am Boden und am Barren. 

Die frisch gebackenen Westerwaldmeister und letztjährigen Deutschen Vize-Meister, die TSV-Gruppe Saphir (Trainerinnen Yvonne von Bohr-Ginz und Phillis Jung), zeigten trotz zwei verletzten Tänzerinnen, dass sie ihre Pokale verdient gewonnen haben: Sie glänzten mit gewagten Hebefiguren und enormer Synchronität. 

Neben den eigenen Gruppen traten viele befreundete Formationen auf und boten ein mitreißendes Programm. Das ZDF-Ballett zeigte einen Showtanz zum Thema “Blues Brothers feat. Gloria Estefan”, Vize-Westerwaldmeister Explosion (TSV Siefersheim) bestachen durch Modern Dance mit akrobatischen Elementen, MysteryX (TSV Volxheim) begeisterten mit atemberaubender Akrobatik, Cascaya (VFL Roxheim) zeigten einen Mix aus HipHop, Klassik, Ballett und Showtanz, die mehrmaligen Meister im Damen-Schautanz Extreme (TSV Siefersheim) beeindruckten durch gleichmäßige schnelle Schrittfolgen und extravaganten Hebefiguren, Cyber Dreams (Mörsfeld) tanzten zu Hits der 90er, die Männershowtanzgruppe First Generation (Dienheim) zeigte mit “der Nacht des Grauens”, dass auch das andere Geschlecht hervorragend tanzen kann, Volunteer (Fastnachtsclub Gaugrehweiler) simulierten tänzerisch einen Flugzeugabsturz im Dschungel, Sensation (Weinsheim) zeigten schwindelfreie Hebefiguren und Xperience (TSV Volxheim) Modern Dance der Extraklasse. 

Die neu zusammengeschlossenen TSV-Gruppen Lapisnation und Lapislazuli (Trainerin Yvonne von Bohr-Ginz) beendeten die Show mit einem “Feuerwerk”: 28 Tänzerinnen standen auf der Bühne und ließen es  mit synchronen Bewegungen, schnellen Schrittfolgen und waghalsigen Hebefiguren so richtig krachen. Da gab es für das begeisterte Publikum fast kein Halten mehr. 

Am Ende der Veranstaltung sah man überall erschöpfte, aber strahlende Gesichter, alle waren sich einig: Das war spitze!

Ab 19:00 Uhr sind Sie recht herzlich zum Sommerfest im Rüdesheimer Schwimmbad eingeladen. Für Essen, Getränke und Unterhaltung sorgt der Schwimmbadpächter, die Familie Petermann.

Jürgen Poppitz, Ortsbürgermeister

Sommerfest Gesangverein 1888 Rüdesheim
Vorankündigung: Sommerfest Gesangverein 15.06.08