Show der Superlative in ausverkaufte Halle

el- Die Verbandsgemeindehalle war brechend voll, als die diesjährige Showtanzgala des TSV Rüdesheim e.V. unter dem Motto James Bond “Lizenz zum Tanzen” mit dem Einmarsch ihrer 5 Gruppen (ca. 100 aktive Tänzer) begann. Das Moderatorenpaar Jeanni Krahn und Gerd Heidemann führte wieder einmal routiniert und charmant durch das Programm und verstand es, mit einem kleinen Quiz zum Thema James Bond das Publikum zwischen den Auftritten zu unterhalten.

Wie jedes Jahr durfte die jüngste TSV-Gruppe Smaragd unter der Leitung von Sabine Ziolkowski die Show mit ihrem neuen Tanz eröffnen. In ihren wunderschönen Kostümen zeigten die Kleinen ihr ganzes Können. Hierbei sollte erwähnt werden, dass der TSV nach den Sommerferien eine weitere Gruppe tänzerische Früherziehung für Kinder von 3 bis 4 Jahren anbietet.

Die Gruppe Malachit (Trainerinnen Sabine Ziolkowski und Katharina Oehler) begannen ihren Tanz auf den Tischen. Sie strahlten in neuen Kostümen und ernteten großen Beifall für eine tolle Choreografie und schöne Hebefiguren.

Nach der Pause bot die Gruppe Rubin des Trainergespanns Lisa Kronenberger und Andrea Sauer wieder einmal einen temporeichen Augenschmaus. Die Betreuerinnen bedankten sich anschließend nochmals mit Medaillen bei den Tänzerinnen, da diese bei ihrem ersten Turnier den 11. Platz von 22 belegten und hierbei sogar gegen andere Altersklassen angetreten sind.

Die Gruppe Saphir, unter der Leitung von Yvonne von Bohr-Ginz und Phillis Jung konnten in der letzten Saison viele Erfolge verbuchen, sie wurden u. a. Deutscher Vize-Meister. Mit dem neuen Tanz bewiesen sie einmal mehr, dass sie ihre Titel zu Recht haben: Schnelle abwechslungsreiche Schritte, gepaart mit Hebefiguren der Extra-Klasse und einer phantastischen Synchronität zeichneten diesen Tanz aus.

Zwischen den eigenen Gruppen traten viele befreundete Showtanzformationen auf: Platinum aus Spabrücken, Las Campanillas aus Mandel, Sensation aus Weinsheim, Obsession aus Waldböckelheim, Happiness aus Wonsheim, Atlantic aus Ober-Hilbersheim, Route 66 aus Gensingen, Zoom aus Sprendlingen, Mesinja Danzbibsch aus Mesenich an der Mosel, On Stage aus Idar-Oberstein, Progressive Dancers aus Waldböckelheim, MysteryX aus Volxheim, Scenias aus Wonsheim, Xperience aus Volxheim und Dance Revolution aus Bad Kreuznach. Desweiteren gab es eine wunderschöne Darbietung des Tanzduo Crucenia mit lateinamerikanischen Tänzen sowie einen mitreißenden Auftritt der Männershowtanzgruppe First Generation aus Dienheim.

Das Finale bestritten die Tänzerinnen der Gruppe Lapislazuli/Lapisnation (Trainerinnen: Yvonne von Bohr-Ginz und Sabine Ziolkowski). Sie beschlossen die Tanzshow mit einem Feuerwerk aus abwechslungsreicher Choreografie mit sehr synchronen Bewegungen und außergewöhnlichen Hebefiguren. Da gab es vom Publikum nicht nur tosenden Applaus sondern auch noch eine Rakete. Fazit: Der TSV Rüdesheim bietet jedes Jahr mit seiner Tanzshow ein unverzichtbares Erlebnis.

Sommerfest der Kindertagesstätte "Knallerbse"
Vorankündigung: Golden Evergreens in der Rosengartgenhalle