„ Es war einmal“, so beginnen unzählige Märchen der Brüder Grimm, die vor 200  Jahren den ersten Band ihrer Kinder und Hausmärchen veröffentlichten. Das Jahr 2012 wurde deshalb zum Jahr des Märchens ernannt. Dies Jubiläum war Anlass für die Gemeindebücherei Rüdesheim  am Do. dem 26.4. zu einem Märchennachmittag, untermalt mit Gitarrenmusik, einzuladen.

    Mit den entsprechenden Requisiten verstand es Maria Scheidecker Jung und Alt in die zauberhafte Welt der Märchen mit zunehmen.  Passend zu den jeweiligen Märchen spielten die Schüler der Musikschule Mittlere Nahe, unter der Leitung von Rolf Günter Lepnikov die entsprechenden Stücke auf der Gitarre. Mit den Klängen „altdeutscher Tanz“ konnte sich das Publikum in die gute alte Zeit der Märchen einfühlen. „Walzer für Tiere“ wurde bei den  Bremer  Stadtmusikanten  gespielt, als sich diese entschieden hatten auf Wanderschaft zu gehen. „Das Lied vom Pferdchen“ erinnert beim Däumeling daran, als sich dieser im Ohr des Pferdes versteckt hatte. Als der Flaschengeist nach allen seinen Drohungen wieder in die Flasche gesperrt wurde, war das Lied vom armen Tropf zu hören.

    Bei der musikalischen Untermalung der Grimms Märchen wirkten Simon Leonhard, Lea Edinger, Anne Bäder, Sinan Ibisogln,  Fabio Pawlowitz und  Frederike Enzmann mit.

     

    Text und Bilder von Elke Johann und zur Veröffentlichung frei gegeben