„Beziehungskiste“ war das Thema der ersten Autorenlesung der neu eröffneten Gemeindebücherei Rüdesheim (Kreis Bad Kreuznach). Sie fand am Mittwoch, dem 27. Oktober, im Rahmen der Bibliothekarstage Rheinland-Pfalz im Bürgerhaus statt.

    Im Vergleich zu sonstigen Lesungen waren überdurchschnittlich viele Männer anwesend. Ob das am Thema lag ?

    Ganz Ohr lauschten die Besucher als Angela Sohler die unterschiedlichsten Geschichten über verzwickte Beziehungskisten vortrug.

    Es ging um Beziehungen, die wie ein zartes Pflänzchen gehegt werden müssen.

    Da war die Rede von einem Büroangestellten, der aus Unsicherheit vorgibt,
    verheiratet zu sein, im Büroambiente ein Zuhause sieht und seine
    Kollegen als Familie betrachtet.

    Eine junge unansehnliche Frau becirct unabsichtlich einen Künstler, dem sonst die schönen Frauen zu Füßen liegen.

    Die einseitige Liebe einer ältlichen Klavierlehrerin zu ihrem jungen Schüler produziert rasende Eifersucht, ebenso wie der Anruf eines vermeintlichen Liebhabers einen jungen Mann zum Weinen bringt.
    Kinder verkomplizieren oft eine Beziehung, besonders wenn man sich nicht mehr richtig zuhört.

    Auch der Humor kam nicht zu kurz. In der Kurzgeschichte „Wann haben sie zum letzten Mal die Nachtigall gehört?“ wird geschildert, wie Rotkäppchen und der liebe Wolf das Mitbringsel für die Großmutter selbst vertilgen.

    Malus Teufel wünscht sich einen Tod auf hohem Niveau von seinem besten Freund Hein Tod für seine Freundin Lunasol. Er will sich nicht mehr über nicht weggeräumte Schuhe streiten und steht plötzlich vor dem verschlossenen Höllentor.
    Den Abschluss bildete eine Geschichte vom Huhn, das versucht, viereckige Eier zu legen, aber nichts produziert außer einem Riesenhaufen Hühnerkacke.

    Großes Interesse fanden auch die gegenständlichen und abstrakten Graphiken, die die Rüdesheimer Künstlerin Marianne Schilling an diesem Abend ausstellte.