Noch an diesem Wochenende wird ein Kriterienkatalog erarbeitet, welche Kinder in Notfallbetreuungen der Kindertagesstätten und Schulen bis zur 6. Klasse aufgenommen werden können. „Wir müssen uns im Klaren darüber sein, dass Schließungen der Kitas und Schulen nicht dazu gedacht sind, um dann einen Großteil der Kinder in der Notfallbetreuung aufzunehmen“, so Landrätin Bettina Dickes. Mit den kleineren Gruppen für systemrelevante Personen soll sichergestellt sein, dass etwa Kassiere-rinnen, Mitarbeitende im Gesundheitssystem und Co. weiterhin ihrer Tätigkeit nach-gehen können, um die Grundversorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

    Diese Notversorgung wird ab Dienstag stattfinden. Nähere Infos hierzu werden noch folgen.

    Die Mittagsverpflegung fällt definitiv während den Notfallbetrieben aus.