Die Landfrauen spendeten den Erlös ihres Weihnachtsbasars in Höhe von 1.000 Euro der Gemeinde. Mit diesem Geld sollte das Kinderbecken im Schwimmbad beschattet werden. Ursprünglich war geplant, dass ein Sonnensegel angeschafft wird. Bei der Planung zeigte sich aber dann, dass bei Beachtung der Sicherheitsvorschriften usw. ein fünfstelliger Betrag investiert werden muss. Es wurde umgeplant und ein Sonnenschirm mit einem Durchmesser von 5,20 m angeschafft. Dieses war um ein vielfaches günstiger und man ist mit der Beschattung flexibler.  Ausgerechnet bei der offiziellen Übergabe hatte der heiße Sommer einen „Durchhänger“. Aber was vor Sonne schützt, bringt auch bei Regen gute Dienste. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Landfrauen für die Spende und Unterstützung.

    Landfrauen - Spende

    Auf dem Bild sind vorn, von links: Ilse Nendza, Helga Baum, Ruth Kurz. Bademeister Reinhold Edel, Ortsbürgermeister Jürgen Poppitz, Erster Beigeordneter Heinz-Herbert Stephan